Bereichsbild
Transcript of Records

Bei Bedarf kann Ihnen das Prüfungsamt Ethnologie ein Transcript of Records ausstellen.

Leitung:
Lukasz Siegwald
Institut für Ethnologie, R 153a
Tel.: 06221 - 54 2277
E-Mail

Öffnungszeiten:
Mo - Fr., 13.30-15.30 Uhr

 
Anerkennung von Sprachkursen

Neben den in der Ethnologie angebotenen Sprachkursen können auch die Sprachkurse des Zentralen Sprachlabors sowie die anderer Institute der Universität Heidelberg für die Übergreifenden Kompetenzen anerkannt werden. Für die Verbuchung im LSF reichen Sie bitte den entsprechenden Schein im Prüfungsamt ein. Für die Anerkennung aller anderen Leistungen wenden Sie sich bitte an die Fachstudienberater.

 

Ba Ethnologie 2014 Deutsch

 

B.A. Ethnologie

Ba Ethnologie 2014 Deutsch

 

 

 

 

 

Fachstudienberatung B.A. Ethnologie

Dr. Hans-Martin Kunz
Institut für Ethnologie, Raum 109
Telefon: +49-6221-54-2266  
E-Mail: hmkunz@uni-heidelberg.de
Sprechzeiten

Dr. Roman Sieler
Südasien-Institut, Raum 504
Telefon: +49-6221-54-8838   
E-Mail: sieler@uni-heidelberg.de  
Sprechzeiten

Dr. Evelyn Wladarsch
Institute of Anthropology, Raum 112
Telefon: +49-6221-54-3946
E-Mail: Evelyn.Wladarsch@urz.uni-hd.de
Sprechzeiten

 


Aufgabenbereiche der Fachstudienberatung

  • Beratung bei allgemeinen Fragen zum Studium
  • Anerkennung von Scheinen
  • Anmeldung Ihrer Bachelor-Arbeit

 


Informationen zum Studium

Gegenstand des Bachelor-Studienganges Ethnologie ist die vergleichende Untersuchung kultureller Differenz. Ziel ist es dabei, Gemeinsamkeiten und Unterschiede menschlicher Lebens- und Denkweisen zu beschreiben und zu verstehen. Darüber hinaus vermittelt das Theorienstudium reflexive Schlüsselqualifikationen für den Umgang mit global vernetzter Praxis. Dazu gehört insbesondere die  Fähigkeit, scheinbar universelle Denkmodelle, Wertvorstellungen und Praktiken kritisch auf ihre kulturspezifische Herkunft zu hinterfragen. Die empirische Methode der Feldforschung und die Auseinandersetzung mit dem Kultur-Konzept sind daher von ebenso zentraler Bedeutung wie die Vertrautheit mit ethnologischen, aber auch gesellschafts- und erkenntnistheoretischen Ansätzen. Im Bachelor-Studiengang Ethnologie werden demnach regionale, theoretische und methodische Kenntnisse vermittelt. Der Studiengang soll den Studierenden grundlegende wissenschaftliche Fähigkeiten vermitteln, ihnen zu einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss verhelfen und sie zu eigenständiger wissenschaftlicher Arbeit befähigen.

 


Schwerpunkte des Lehrangebots

Das umfangreiche und interdisziplinär ausgerichtete Lehrangebot reicht von Ritual- und Performanzforschung bis zu Medizinethnologie und von Medienethnologie bis zu Natur-Kultur-Beziehungen und Politischer Ökologie (Environment). Weitere Schwerpunkte sind: Sozialstruktur, interkulturelle Ethik, Tauschtheorien, Stadtethnologie und Transkulturalität. Regionale Schwerpunkte reichen von Südasien bis Südostasien und Ozeanien. Dem entspricht ein umfangreiches Lehrangebot außereuropäischer Sprachen: Neben Kursen in Bahasa Indonesia, Hindi, Thai und Tok Pisin besteht durch das Südasien-Institut die Möglichkeit, zahlreiche Sprachen Südasiens zu erlernen.

 

Lsf2Im allgemeinen Vorlesungsverzeichnis der Universität Heidelberg finden Sie das aktuelle Lehrprogramm. Alternativ können Sie sich in unserem Lehrveranstaltungsarchiv auch eine aktuelle Übersicht als PDF-Datei herunterladen.


Modulhandbuch Ba Ethnologie
Das Icon Pdf
Modulhandbuch bietet Ihnen einen detaillierten Überblick über den Inhalt des B.A.-Studiengangs Ethnologie, die genauen Leistungsanforderungen, sowie eine Beschreibung der einzelnen zu absolvierenden Module.


 

 

Wickelflyer B.A. Deckblatt​In unserem Icon Pdf Informationsfaltblatt finden Sie eine allgemeine Darstellung des Bachelorstudiengangs.

 

 


 


Zulassung & Bewerbung

Es besteht eine Zulassungsbeschränkung; hier finden Sie die geltende Auswahlsatzung. Die Bewerbung erfolgt online. Für ausländische Studienbewerber gelten besondere Regelungen. Informationen erhalten Sie beim Akademischen Auslandsamt der Universität Heidelberg (Seminarstraße 2). Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren finden Sie hier.

Es gelten folgende Bewerbungsfristen:

  • 1. Juni bis 15. Juli für das Wintersemester
  • 1. Dezember bis 15. Januar für das Sommersemester

Der BA-Studiengang Ethnologie gehört zu denjenigen Fächern der Universität Heidelberg, die im Rahmen des Programms "Hochschule 2012" die Studienanfängerplätze ausgebaut haben. 

 


Teilzeitstudium

Es besteht die Möglichkeit das Fach Ethnologie mit dem Abschlussziel BA in Teilzeit zu studieren. Dies ist sowohl zu Studienbeginn, als auch während dem laufenden Studium möglich. Weitere Informationen zum Teilzeitstudium finden Sie hier.

Für die Bewerbung sind ein Antrag und eine Studienverlaufsplanung notwendig, die Sie gemeinsam mit dem Tutor Teilzeitstudium erstellen. Wenn Sie Interesse am Teilzeitstudium oder Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte an die Fachstudienberatung Teilzeitstudium.

Fachstudienberatung Teilzeitstudium
Dr. Evelyn Wladarsch
Institut für Ethnologie, Raum 112
Telefon: +49-6221-54-3946
E-Mail: wladarsch@eth.uni-heidelberg.de
Sprechzeiten hier

Sie bewerben sich zunächst im regulären Verfahren um einen Studienplatz (siehe Zulassung & Bewerbung). Anschließend erstellen Sie mit der Fachstudienberatung Teilzeitstudium eine Studienverlaufsplanung und lassen diese von der Fachstudienberatung unterschreiben. Bei der Immatrikulation reichen Sie diese Studienverlaufsplanung zusammen mit dem Antrag auf das Teilzeitstudium im Studierendensekretariat ein.

Ein Wechsel ist auch während dem laufenden Vollzeitstudium möglich. In diesem Fall sind die Studienverlaufsplanung und der Antrag innerhalb des Rückmeldezeitraums einzureichen.


Formulare / Downloads

 
B.A.-Arbeit
 
 
Mündliche BA-Abschlussprüfung (nur BA 50%)
 
 
Allgemein
 
 
Prüfungsordnung
 

 


 

 

Seitenbearbeiter: Webmaster
Letzte Änderung: 03.05.2016
zum Seitenanfang/up